Tag Archive for: Als

Old Time Rock 'n' Roll mit Double Stops & Dreiklängen als Fill-Ins



Wie spielt man Fill-Ins zwischen einer Akkord-Begleitung? Woher weiß man, was man in den Pausen des Sängers über die Akkordwechsel spielen kann? Was kann eine zweite Gitarre über ein Gitarrenriff spielen?

Diesen Problemen nähern wir uns heute über Dreiklänge und Double-Stops an. Als Beispiel dient uns dabei der Bob Seger Hit Old Time Rock ‘n’ Roll. Ich zeige euch, wie ihr aus Dreiklängen und deren Umkehrungen verschiedene Intervalle extrahieren könnt, um eure Fill-Ins zu gestalten und das Tonmaterial an den Song anzupassen.

Für alle PATREON-Unterstützer gibt es außerdem einen Backing Track zum Üben sowie alle Noten, Tabs und Griffbrettdiagramme zum Download.

✅ Downloade alle Tabs, Griffbrettgraphiken and Akkord-Diagramme aus dieser Unterrichtseinheit als PATREON-Mitglied herunter unter:
https://www.patreon.com/sebastianbluschke

🔔 Abonniere meinen Kanal für mehr kostenlose Workshops:
https://www.youtube.com/zap-o-guitar?sub_confirmation=1

ℹ Lies meinen Blog übers Gitarre spielen hier:
https://www.sebastianbluschke.de/

😇 Werde Unterstützer auf Patreon:
https://www.patreon.com/sebastianbluschke

☕ Sag „Danke!“ und spendier mit einen Kaffee:
https://www.paypal.com/paypalme/sebastianbluschke?country.x=DE&locale.x=de_DE

🎸 Nimm Privat-Unterricht bei mir:
https://www.sebastianbluschke.de/p/unterricht.html

🕹 Folge mir auf TikTok:
https://www.tiktok.com/@sebastianbluschke

🎨 Folge mir auf Instagram:
https://www.instagram.com/zapoguitar/

🎵 Meine Band THE NEW HORNETS:
https://www.youtube.com/thenewhornets

#bobseger #improvisation #gitarrelernen #gitarrenlehrer

source

Als der Rock 'n' Roll nach Hamburg kam | Unsere Geschichte | NDR Doku



Im Radio wurde “Tutti Frutti” von Little Richard rauf und runter gespielt, Bilder von Elvis, dem “King”, zierten die Wände von verliebten Mädchen, die Welt tanzte wild zu “Rock around the clock” von Bill Haley: Mitte der 50er-Jahre brach in Hamburg ein neues Lebensgefühl aus. Hamburg war im Rock-‘n’-Roll-Fieber. Zum ersten Mal gab es eine Musik von Jugendlichen für Jugendliche. Sie war Ausdruck und gleichzeitig Rebellion einer neuen, jungen Generation, die nichts mehr von Kriegs- und Nachkriegszeiten wissen wollte, die sich von der Sittsamkeit und Autorität der Erwachsenenwelt löste.

Kiez-Wirtin Rosi McGinnity erinnert sich: “Wir wollten alle weg von zu Hause und wollten mit unseresgleichen zusammen sein. Immer dieser Druck und immer nur gehorchen. Und dann kam diese schnelle Musik, sie veränderte alles.” In den Straßen sorgten “Halbstarke” und “Rocker” für Aufregung, Eltern und Lehrer verteufelten die “gefährliche Affenmusik”.

Doch der Rock ‘n’ Roll war nicht mehr aufzuhalten – ob aus den Musikboxen in den Kneipen, im Autoscooter auf dem Hamburger Dom oder in den Live-Clubs auf der Großen Freiheit: Rock ‘n’ Roll sorgte für wilde Zeiten und war der Soundtrack einer neuen Jugendkultur. Die Ankunft von fünf Jungs aus Liverpool im Sommer 1960 und die Eröffnung des Star-Clubs im April 1962 waren die Höhepunkte in der musikbegeisterten Hansestadt. Deren Mythos hallt bis in die heutige Zeit nach.

Mehr dazu: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/unsere_geschichte/Unsere-Geschichte-Als-der-Rock-n-Roll-nach-Hamburg-kam,sendung69554.html

Weitere Dokus findet ihr in der ARD Mediathek:
https://www.ardmediathek.de/dokus

Erstausstrahlung: 21. Oktober 2022

#ndr #doku #rocknroll

source